Hier findest Du unsere ABGs

§1 Vertragspartner

  • 1 Vertragspartner

Die hier aufgeführten Bedingungen gelten für Kurse und alle Verträge zwischen

der Heilpraktikerschule Dewinter Akademie, Inh. Andrea Holzhauser,

Adresse:        Menzer Weg 2, 14165 Berlin

Telefon:         0172-6023450

Email:             andrea@dewinter-akademie.de

Webseite:      www.dewinter-akademie.de

Zulassung als Heilpraktikerin ohne Beschränkung zur Ausübung der Heilkunde
ohne Bestallung am 31.07.2013 in Berlin durch das Gesundheitsamt Berlin Tempelhof – Schöneberg.

Steuer-Nummer: 25/352/00443

Versicherung: Continentale

und der Kursteilnehmerin.


Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen weiblich, männlich, divers verzichtet.
Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. 

§2 Vertragsschluss

Mit der Anmeldung (vollständig ausgefülltes Formular) unterbreitet die Teilnehmerin ein rechtsverbindliches Angebot zum Vertragsschluss. Das Angebot wird mit Zugang beim Vertragspartner, der Heilpraktikerschule, wirksam.

 

Dabei sind alle Angebote der Schule freibleibend. Die dargestellten Kurse sind also per se kein Angebot. Dieses erfolgt durch die Teilnehmerin.

 

Vertragsschluss zwischen den Parteien erfolgt durch Annahme des Angebots in Textform seitens der Schule oder durch die erstmalige Teilnahme an der gewünschten Veranstaltung oder durch Zahlung der Kursgebühr.

 

Die Schule behält sich vor, einen Identitätsnachweis (Personalausweis-/Pass-Kopie) der Teilnehmerin zu verlangen.

§3 Leistungen

Vertragsgegenstand ist der Abschluss eines Unterrichtsvertrages zu den genannten Konditionen.

 

Die einzelnen Leistungen und die Dauer der Ausbildung sind in der Anmeldebestätigung oder Rechnung genauer bezeichnet.

 

Die Ausbildung dient der Vorbereitung auf die staatliche amtsärztliche schriftliche und mündliche Überprüfung vor dem Gesundheitsamt zur Zulassung als Heilpraktiker.  

Die Anmeldung zur Prüfung hat die Teilnehmerin beim zuständigen Prüfungsamt ihres Wohnsitzes selbstständig, rechtzeitig und auf eigene Kosten vorzunehmen.

 

Lehrmaterial, Skripte, Unterrichtsmaterialien werden von der Schule für die Teilnehmerinnen ohne weitere Zusatzkosten bereitgestellt.

 

Die Teilnehmerinnen erhalten Zugang zu den Echtzeit – Online-Videoveranstaltungen und den hierbei gefertigten Aufzeichnungen.

 

Diese Aufzeichnungen dürfen Sie für die Dauer von einem Jahr nach der Aufzeichnung beliebig oft ansehen.

 

Durch den Vertragsschluss verpflichtet sich die Teilnehmerin zur Zahlung der Kursgebühr.

 

Die Schule übernimmt keine Haftung für den Fall, dass eine Veranstaltung wegen Erkrankung oder Verhinderung der Dozentinnen abgesagt werden muss und der Teilnehmerin dadurch Kosten entstehen.

 

Abgesagte Unterrichtsveranstaltungen werden unter Angabe eines Ersatztermins nachgeholt.

 

Bei vorübergehenden technischen Störungen, die zu einem Ausfall der Unterrichtsplattform führen, entsteht kein Anspruch auf Kostenerstattung, außer die Schule hat den Ausfall zu vertreten. Bei einem Ausfall aufgrund vorübergehender technischer Störungen stellt die Schule eine kostenlose Wiederholungsmöglichkeit zur Verfügung.

 
 

§4 Zertifikat

Die Teilnehmerinnen erhalten nach Beendigung der Ausbildung ein Zertifikat über die Kursteilnahme, die Unterrichtsinhalte und die Dauer der Ausbildung.

§5 Zusätzliche Praxisseminare (Injektionstechniken, Untersuchungsmethoden)

werden ggf. separat angeboten und berechnet und nur bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl durchgeführt. Im Falle der Nichtdurchführung eines Praxisseminars aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl, wird dies den Schülerinnen unverzüglich mitgeteilt und bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet. Das gilt nicht für Kosten, die den Teilnehmerinnen im Hinblick auf das Seminar entstanden sind, z.B. für Anfahrt oder Hotelübernachtung.
Stornokosten für Seminaranmeldungen entstehen nicht, wenn die Teilnehmerin bis
6 Wochen vor Seminarbeginn absagt oder später absagt und eine Ersatzteilnehmerin stellt. Ansonsten entstehen bei einer Absage bis 4 Wochen vor Seminarbeginn Stornokosten von 50 % der Kursgebühr. Unter 4 Wochen vor Kursstart ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

Praxisseminare können auch bei anderen Anbietern belegt werden oder nicht belegt werden, falls die Schülerin diese Kenntnisse bereits anderweitig erworben hat.

§6 Zahlungen

Die Teilnehmerin ist zur Zahlung der vereinbarten Vergütung verpflichtet; diese ergibt sich aus den Anmeldeunterlagen.
Die Einschreibegebühr ist mit dem Datum des Vertragsschlusses fällig.
Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt spätestens 14 Tage vor Kursbeginn entweder durch Überweisung auf Kosten der Teilnehmerin auf das genannte Firmenkonto oder durch Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates.
Erfolgt die Anmeldung in einem Zeitraum von unter 14 Tagen vor Kursbeginn, ist die Zahlung sofort fällig.
Die Kursgebühr kann grundsätzlich in Raten bezahlt werden oder als Einmalzahlung erfolgen.
Wird Ratenzahlung vereinbart, soll eine Erlaubnis zur Abbuchung erteilt werden (SEPA-Lastschrift). Höhe und Anzahl der Raten sind in den Anmeldeunterlagen aufgeführt. Die Raten sind jeweils zum 15. eines Monats fällig.
Ist die Teilnehmerin mit zwei Raten in Verzug, wird die volle Kursgebühr sofort fällig.
Im Einzelfall kann bezüglich der Zahlungsmodalitäten eine anderslautende individuelle Vereinbarung getroffen werden.

Die Heilpraktikerschule Dewinter Akademie bietet umsatzsteuerbefreite und auch umsatzsteuerpflichtige Kurse an.
Die jeweils angegebenen Kurspreise sind Endpreise, d.h. falls eine Umsatzsteuer erhoben wird, ist diese bereits im Preis enthalten.

Abweichende Kursgebühren gelten für Kursteilnehmerinnen aus anderen EU-Ländern, da diese den regulären Mehrwertsteuersatz entrichten müssen.
Für Kursteilnehmer, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nicht in Deutschland haben, gilt nicht die Umsatzsteuerbefreiung für Unterrichtsveranstaltungen gemäß §4 Nr.21a) bb). Deshalb erhöhen sich deren Kursgebühren um den gesetzlich festgelegten Mehrbetrag. Diesen erhöhten Steuersatz führt die Schule direkt an das Finanzamt ab.
(Art. 58, 59b Europ. USt-Richtlinie: Mehrwertsteuer für elektronisch erbrachte Dienstleistungen)

Kursumbuchung: Eine nachträgliche Änderung der Zahlungsmodalitäten von Einmalzahlung auf Ratenzahlung ist mit einer Bearbeitungsgebühr von 50,- € und einer Nachberechnung der entstandenen monatlichen Differenz zwischen Einmalzahlung und Ratenzahlung verbunden.  

 

§7 Widerruf

Dem Teilnehmer steht ein Widerrufsrecht zu. Das gesetzliche Widerrufsrecht bestimmt, dass jeder Verbraucher den Abschluss des Vertrages bis 14 Tage nach Vertragsschluss widerrufen kann. Die Folgen des Widerrufs sind in der Widerrufsbelehrung aufgeführt, die Bestandteil dieses Vertrages ist.

Bildschirmfoto 2023 11 01 um 06.43.56 1
Bildschirmfoto 2023 11 01 um 06.50.26

§8 Kündigung

Unabhängig vom gesetzlichen Widerrufsrecht, das auf den Zeitpunkt des Vertragsschlusses abstellt, gewähren wir den Teilnehmern – ab dem Zeitpunkt der Freischaltung – 2 Wochen „Geld-zurück-Garantie“. Somit können die Teilnehmer
2 Wochen nach Freischaltung ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die bis dahin gezahlte Kursgebühr wird zurück erstattet.
Kündigung und Rücktritt bedarf der Textform und ist von der Schule ebenso in Textform zu bestätigen.
In diesem Fall werden – abweichend von späteren Kündigungen – bis dahin geleistete Zahlungen zurückerstattet; die Einschreibegebühr wird jedoch nicht erstattet.
Ein Fernbleiben vom Unterricht ohne weitere Erklärung kann nicht als Kündigung gewertet werden. In diesem Fall besteht die Zahlungspflicht des Kursteilnehmers weiter.
Davon unberührt bleibt das Recht der Teilnehmer auf Widerruf.

Ordentliche Kündigung
Beide Vertragspartner haben das Recht, den Vertrag mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen ordentlich zu kündigen.
Die Kündigung muss in Textform erfolgen. Dabei sind folgende Fristen einzuhalten: Nach Ablauf der Widerspruchsfrist und 3 Wochen Unterricht („Geld-zurück-Garantie“) kann der Teilnehmer erstmals drei Monate nach Vertragsbeginn kündigen. Dann endet der Vertrag zum Ablauf des folgenden Monats. Eine spätere Kündigung ist danach mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Monatsende möglich.

Bei einer wirksamen Kündigung hat der Teilnehmer von der vereinbarten Vergütung den Anteil zu entrichten, den die Schule bis dahin geleistet hat. Bei Einmalzahlungen wird eine Schlussrechnung auf Grundlage der regulären monatlichen Ratenhöhe erstellt. Damit entfällt bei Kündigung der Sonderpreis für Einmalzahlungen.
Die Einschreibegebühr wird nach Ablauf der Widerrufsfrist nicht erstattet.

Außerordentliche Kündigung
Dieser Vertrag kann jederzeit von der Schule oder dem Teilnehmer aus wichtigem Grund gekündigt werden. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:
– Bei längerem Ausfall eines Dozenten, ohne dass die Schule einen entsprechenden Ersatzdozenten bereitstellen kann.
– Bei Herbeiführung eines wesentlichen Vertrauensbruches eines Schülers (§626BGB) durch sein schuldhaftes Verhalten gegenüber der Schule, z.B. indem der Teilnehmer die Unterrichtsskripte oder Kopien davon, den online-Zugang, Aufzeichnungen oder Kopien davon anfertigt und/oder an Dritte weitergibt oder sie sonst zur Nutzung zur Verfügung stellt, z.B. via Internet. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Weitergabe entgeltlich oder kostenlos erfolgt.
– Bei dauerhaftem Stören des Unterrichts, störendem, beleidigendem oder diskriminierendem Verhalten gegenüber anderen Unterrichtsteilnehmern oder gegenüber der Schule.

 

– Bei Zahlungsverzug des Teilnehmers von mehr als zwei Monaten.

 

Sollten sich durch Gesetz oder aufgrund eines Gesetzes die Regelungen der Zulassung zum Heilpraktikerberuf oder zu den Anforderungen für die Heilpraktikerzulassung (Überprüfungs- und / oder Zulassungsanforderungen) grundsätzlich etwas ändern, hat ausschließlich die Dewinter Akademie ein außerordentliches Kündigungsrecht für den Heilpraktikerausbildungsvertrag ab dem  Ende des Monats, auf den eine rechtliche Änderung, eine Änderung eines Gesetzes oder einer Verordnung, in Kraft tritt. Weitergehende wechselseitige Ansprüche zwischen den Parteien sind ausgeschlossen.

Ausschlussrecht

Sofern die Kursgebühren nicht rechtzeitig zum Zeitpunkt der Fälligkeit gezahlt werden, behalten wir uns das Recht vor, den Teilnehmer bis zur vollständigen Zahlung von der Veranstaltung auszuschließen, ohne dass die Zahlungspflicht entfällt.

Bis zur vollständigen Zahlung der Kurs- bzw. Ausbildungsgebühren hat die DWA ein Zurückbehaltungsrecht an den gesamten Seminarunterlagen.

Weitere Ansprüche gegen die Dewinter Akademie sind ausgeschlossen.

§9 Haftung

Haftung für Inhalte

Eine Haftung bei Präsenzkursen für Personen- oder Sachschäden oder Verlust oder Beschädigung oder Diebstahl von Gegenständen besteht nicht.
Eine Haftung wegen Vorsatz und grober Fahrlässigkeit seitens der Schule und der Dozenten (und anderen Mitarbeitern oder Gehilfen der Schule) bleibt bestehen.

Eine Haftung und Gewähr für den Inhalt der Unterlagen und deren Richtigkeit und Vollständigkeit sowie Tippfehler wird nicht übernommen. Die Inhalte sind fachlich sorgfältig erstellt und überprüft.

§10 Copyright/Urheberrechte

Keine Weitergabe oder „zur-Verfügung-stellen“ der Kursunterlagen oder Kopien davon, weder gegen Bezahlung, noch unentgeltlich. Keine Verbreitung via Internet.

Die Heilpraktikerschule behält sich alle Rechte für sämtliche auf dieser Website publizierten Inhalte (Bilder, Texte usw.) vor. Diese dürfen nur mit einer textförmigen Genehmigung der Heilpraktikerschule von Dritten weiterverwendet werden.
Neben unseren eigenen, haben wir alle erforderlichen Rechte für alle Text – und Bildmaterialien rechtmäßig erworben und durch den Verlag abgesichert.

Die Kursteilnehmer werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sämtliche während der Kursteilnahme erhaltenen Skripte und Kursunterlagen, auch Auszüge davon, den Bestimmungen des geltenden Urheberrechts unterliegen. Die Weitergabe und/oder Verwendung des Lehrmaterials, z.B. zu Unterrichtszwecken und Vervielfältigung auf jeglichem Wege ist nicht gestattet. Das gilt auch für eine unentgeltliche Weitergabe. Auch der Weiterverkauf oder Verleih des Lehrmaterials
ist nicht gestattet.
Die beim Anbieter absolvierten Kurse/Seminare dürfen nach Abschluss des Vertrages ohne Zustimmung der HP-Schule durch die Kursteilnehmerin nicht in gleicher oder ähnlicher Form unter eigenem Namen und eigener Rechnung angeboten werden.

Ton- und Bildaufnahmen

Ton- und Bildaufnahmen seitens der Teilnehmerinnen sind nur nach schriftlicher Genehmigung der Schulleitung der Dewinter Akademie gestattet.
Alle Rechte sind der Dewinter Akademie vorbehalten.

§11 Datenschutzhinweise

Die für den Vertragsabschluss notwendigen personenbezogenen Daten werden unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), des Telemediengesetzes (TMG) und der Datenschutzgrundverordnung(DSGVO) für die ordnungsgemäße Abwicklung des Kursteilnahmevertrages gespeichert und vertraulich behandelt (auf die Datenschutzerklärung der Heilpraktikerschule dewinter-akademie.de wird verwiesen. Die für die Durchführung des Ausbildungsvertrages erforderliche Erhebung / Speicherung / Verarbeitung / Weitergabe der persönlichen Daten (wie z.B. Name, Emailadresse) erforderliche Einverständniserklärung gilt bei Antragstellung als erteilt. Die Teilnehmerin erteilt mit ihrer Anmeldung der Dewinter Akademie die Erlaubnis, ihre personenbezogenen Daten für Werbezwecke in eigener Sache zu verwenden. Die Teilnehmerin erteilt mit dem akzeptieren der AGBs der Dewinter Akademie die Erlaubnis, von der Dewinter Akademie per Email oder Telefon kontaktiert zu werden. Die Teilnehmerin erklärt sich einverstanden, dass die Dewinter Akademie ihre personenbezogenen Daten an Kostenträger (z.B. Arbeitsamt) im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen weitergibt. Im Kurs entstandene Foto- und Filmaufnahmen dürfen für eigene Werbezwecke der Dewinter Akademie ohne Vergütung verwendet werden.

§12 Sonstige Bestimmungen

Sollte eine Vertragsklausel nicht wirksam sein, berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Regelungen. An die Stelle einer unwirksamen Klausel tritt diejenige, die dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Bei fehlenden Regelungen ist entsprechend zu verfahren. (Salvatorische Klausel) Nebenabreden sind nur in schriftlicher, bestätigter Form gültig.Wir sind grundsätzlich nicht bereit und auch nicht verpflichtet, an einemStreitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
Gerichtsstand ist Firmensitz der Heilpraktikerschule Dewinter Akademie, Berlin.Es gilt deutsches Recht.